IPSE Aus-und Weiterbildungsinstitut für Psychotherapie

Institut der Psychotherapie,

Therapie & Coaching

Verhaltenstherapie:

Sie ist ein als wissenschaftlich bewiesen anerkanntes Therapieverfahren und ist in Deutschland das vermutlich am weitesten verbreitete Therapieverfahren.

Sie wird bei uns angewandt in Kombination mit Hypnose

medizinische Hypnose:

-Ängste und Phobien

-Traumatherapie

-Schmerztherapie

-Analgesie

-Depressionen, Burn out

Besonders angezeigt ist die Hypnose bei:

Ängste, Zwänge, Fehlverhalten, funktionellen Störungen, Sprachproblemen ..., Suchtkrankheiten wie Nikotin, Alkohol, Übergewicht, Drogen, Spielsucht usw., psychosomatische Erkrankungen -Hautkrankheiten, Allergien, Erkrankungen des Immunsystems sowie bei allen lösungsorientierten Interventionen wie im Bereich von Schule, Sport und vielen weiteren sozialpädagogischen/sozialtherapeutischen Bereichen.

INDIKATION VON EMDR

Die Anwendungsgebiete von EMDR sind heute breit gefächert. Wenn wir uns vor Augen halten, dass diese Methode in den achtziger Jahren ursprünglich zur Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen, PTBS, von Kriegsveteranen konzipiert wurde, so überrascht es auf positive Weise, in wie vielen anderen Bereichen EMDR ebenso signifikant zu helfen vermag. Dies gilt besonders, wenn belastende Lebensereignisse in der Entstehung der Störung eine bedeutsame Rolle spielen.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete von EMDR seien hier genannt:

Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)

starke Trauer nach Verlusterlebnissen

Auswirkungen belastender Lebenserfahrungen z.B. Unfall, Tod eines Angehörigen, Trennung, Arbeitsplatzverlust, Berentung, Mobbing

traumatische Erfahrungen und damit einhergehende Traumafolgestörungen

körperlichen, sexualisierten oder emotionalen

Traumata

Angst- und Panikstörungen

Phobien, z.B. Prüfungsangst, Flugangst, Höhenangst, Tierphobien, Klaustrophobie

Schlafstörungen

Depressionen

stoffgebundene Abhängigkeit (besonders im Zusammenhang mit einer Traumafolgestörung)

chronische Schmerzzustände

Allergien

psychosomatische Beschwerden

Stressbewältigung

Burnout-Prävention

Selbstwertproblematik

Leistungsblockaden

unerwünschte Verhaltensmuster

Selbstmanagement

NLP - bekannt im wirtschaftlichen Umfeld - ist

ursprünglich eine psychisch - therapeutische

Methode, daher bei uns in der Therapie gut einsetzbar

NLP ob im Selbstmanagement (in der Erreichung der

Selbstsicherheit, Ziele, Motivation,....) oder in der

privaten Kommunikation (Paar-Eltern-Ebene, soziales

Umfeld) aber auch im Bereich der Pädagogik

(Training, Schule, sinngerechtes Lernen), des Sportes

in der Verwirklichung seiner Ziele, zur Motivation oder

in der Psychotherapie wie Veränderungsarbeit-

vielseitig einsetzbar und effizient





0